RATHAUS

Das Baufeld für den Neubau des Rathauses liegt außerhalb des Ortskerns zwischen Randgebiet und neuen Nahversorgungsstrukturen. Im Charme der alten Bimssteinfabriken entsteht der Neubau und bezieht sich hierauf durch seine Gestaltung und Materialität. Die topografischen Schwierigkeiten werden über Vorplätze überwunden und gegliedert. Über einen großen Vorbereich werden Rathaus und Ratsgarten erschlossen. Öffentliche Nutzungen wie beispielsweise Sitzungssaal und Trauzimmer befinden sich im Erdgeschoss. Diese lassen sich mit der zentralen Halle zusammenschließen oder erweitern sich mit dem Ratsgarten bezugsnehmend nach außen. In den beiden Obergeschossen befinden sich die Verwaltungsstrukturen, ebenfalls um die zentrale Halle erschlossen. Die Stellplätze werden kostengünstig oberirdisch hergestellt. Durch den geringen Fußabdruck des Neubaus und wirtschaftlichen Umgang mit dem Baufeld können Teile des Baufelds veräußert werde.



Auftraggeber: Verbandsgemeinde Pellenz
Ort: Plaidt
Platzierung: Anerkennung
Verfahren: beschränkter Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren
BGF: 2.430m2
Jahr: 2014